IATF 16949:2016

erfolgreich mit einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem für Zulieferer in der Automobilindustrie

 

IATF 16949:2016

 

Praxis unterstützt Sie bei der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach IATF 16949 durch bewährte Methoden und Lösungen.

 

WIESO EINE IATF-ZERTIFIZIERUNG ANSTREBEN?

 

Sie haben entweder bereits Kunden, die eine Zertifizierung nach IATF 16949 fordern, oder Sie möchten neue Kunden im Automobilsektor finden. Wenn Sie an OEM-Hersteller für europäische oder amerikanische Autohersteller liefern möchten, werden Sie um eine Zertifizierung nach IATF 16949 benötigen.

 

Wer kann sich zertifizieren lassen?

 

Jede Organisation, die Serien- und oder Ersatzteile für die Automobilindustrie entwickelt, herstellt und/oder vertreibt.

 

Was sind die wesentlichen Unterschiede zur ISO 9001?

 

Diese internationale Norm beschreibt die Anwendung der ISO 9001 auf die besonderen Anforderungen für die Serien- und Ersatzteilproduktion in  der Automobilindustrie.

 

Ziel ist die Einführung eines Qualitätsmanagements- und sicherungssystems, dass die größtmögliche Prozesssicherheit ("Null-Fehler-Strategie") garantiert.

 

Zusätzlich zu den Anforderungen der ISO 9001 sind daher im besonderen folgende Anforderungen zu erfüllen:

 

- Messmittelsystemanalysen (MSA)

- SPC (Statistische Prozesslenkung)

- FMEA (Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse)

- Produktfreigabeprozess

- zusätzlich zu internen Systemaudits müssen auch Produkt- und Prozessaudits durchgeführt werden

- Prozesse für Gewährleistungsmanagement, Schadteilanalyse

- NTF-Prozess (No-Trouble-Found)

- erhöhte Anforderungen an die Vertragsprüfung

- erhöhte Anforderungen an die interne und externe Kalibrierung von Messmitteln

 

Des Weiteren sind weitere zusätzliche Verfahren (z.B.: Produktionsprozessentwicklung) und ein laufend erhöhter Dokumentationsaufwand erforderlich.

 

 

Was sind die wesentlichen Unterschiede bei einem externen Zertifizierungsaudit nach IATF 16949 gegenüber einem ISO 9001-Audit?

 

1. Beim IATF-Audit dürfen keine externen Berater anwesend sein. Sie dürfen ihren Berater auch nicht per SMS, Telefon oder Email kontaktieren.

 

2. Bei Mehr-Schicht-Betrieben müssen alle Schichten und jede Schichtübergabe auditiert werden.

 

3. Hat der Auditor eine Abweichung gefunden, gibt es keine Möglichkeit mehr diese noch während des Audits zu beheben. Auch wenn dieses mehrere Tage benötigt.

 

4. Ihr Auditor ist nicht nur gegenüber seiner Zertifizierungsstelle, sondern auch gegenüber dem VDA-Verband, verantwortlich, die Regeln der Zertifizierung penibel einzuhalten. Dies führt in der Regel zu einer strengen Auslegung der Norm und lässt wenig Platz für Spielräume.

 

Es ist daher umso wichtiger optimal vorbereitet in ein Zertifizierungsaudit nach IATF zu starten. Wir können Sie und Ihre Mitarbeiter optimal vorbereiten, um Ihnen eine möglichst reibungslose Zertifizierung nach IATF 16949 zu ermöglichen.