ISO 50001:2018 - ENERGIEMANAGEMENTSYSTEME

 

Inhalte und Ziele der ISO 50001

 

Mit einem Energiemanagement-system nach ISO 50001 werden die folgenden Ziele verfolgt:

 

· Reduktion des Energieeinsatzes

· Verbesserung der CO2-Bilanz des Unternehmens unter Einbeziehung
   der vor- und nachgelagerten Prozesse

· Verringerung der Energie-kosten

· Definition einer Energiepolitik und von Energiezielen

· Rahmen zur Verfolgung und Erreichung dieser Ziele

· Rahmen zur Berechnung von Energieeinsparungen im Unternehmen und in Projekten

 

 

FÜR WEN IST DIE ISO 50001?

 

Wie alle ISO-Managementsystem-Standards wurde auch die ISO 50001 zur Verwendung in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen, unabhängig von deren Größe, Tätigkeit oder geografischen Lage. Die ISO 50001 legt keine konkreten Ziele zur Verbesserung der Energieeffizienz fest. Dies bleibt dem jeweiligen Unternehmen überlassen, jedoch gesetzlich geforderte Mindeststandards müssen erfüllt werden.

 

Dies bedeutet, dass jede Organisation, unabhängig von ihrer aktuellen Energiebilanz bzw.

-verbräuchen, die ISO 50001 implementieren kann. In der Folge sind bei den jährlichen Audits jedoch Verbesserungen der Energieleistung zu dokumentieren.

 

Grundsätzlich sollten alle Unternehmen, die ihre Energiebilanz verbessern, ihre Energiekosten verringern und einen effizienten Einsatz von Energie gegenüber ihren Kunden dokumentieren möchten, die Einführung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 in Betracht ziehen.

 

Bei der Einführung der ISO 50001 können auch zahlreiche weitere Standards berücksichtigt werden, zum Beispiel die Normen ISO 50044ff und ISO 17741ff, welche technische Regeln zur Berechnung von Energieeinsparungen in Unternehmen, Projekten, Dienstleistungen/Produkten oder in ganzen Städten/Regionen festlegen. Mit Hilfe dieser Normen kann auch die Energieeffizienz von Projekten bei Kunden nach einer internationalen Norm berechnet und in den Geltungsbereich der Zertifizierung nach ISO 50001 einbezogen werden.

 

 

WARUM ENERGIEMANAGEMENTSYSTEME EINFÜHREN?

 

Energie ist entscheidend für Organisationen, stellt aber oft einen signifikanten Kostenfaktor dar, sowohl für sie als auch für die Umwelt.  Der Weltenergieverbrauch steigt weiter: Er hat sich in den letzten 40 Jahren mehr als verdoppelt und soll bis 2040 um weitere 30% zunehmen*. Außerdem ist der Energieverbrauch der Hauptverursacher des Klimawandels und verursacht fast 60% der weltweiten Treibhausgasemissionen.

 

Maßnahmen zu ergreifen, um unseren Energieverbrauch besser zu steuern und zu senken, hilft dem Planeten und spart Geld für Organisationen und die Gesellschaft als ein Ganzes. Eine von der ClimateWorks Foundation in Auftrag gegebene Studie zeigte, dass wenn mehr getan würde, um die Energieeffizienz zu verbessern und die CO2-Emissionen alleine den Bereichen Industrie und Gebäude zu reduzieren, könnten über 3,2 Billionen US-Dollar an öffentlichen Gesundheitsausgaben eingespart werden**.

 

Die Norm ISO 50001: 2018, ist ein strategisches Werkzeug, das Organisationen hilft ein Energiemanagementsystem  einzuführen und ihre Energie effizienter und effektiver zu nutzen.

 

*International Energy Agency (IEA), World Energy Outlook 2017:www.iea.org/weo2017

**ClimateWorks Foundation: www.climateworks.org/portfolios/energy-efficiency

 

Wie wir unseren Kunden helfen

 

Die grundsätzliche Vorgangsweise bei der Einführung von Managementsystemen ist unter diesem Link abrufbar.

 

Wesentlich für uns ist ein ehrlicher Ansatz. Deshalb empfehlen wir unseren Kunden, dies auch bei der Verbesserung ihrer Energiebilanz. Einen eigenen LKW durch Beauftragung einer externen Spedition zu ersetzen spart grundsätzlich noch keine Energie ein.Die Berücksichtigung der vor- und nachge-lagerten Prozesse ist für uns auch bei der Einführung von Energiemanagement-systemen ein wesentlicher Punkt. Eine kleine Auswahl an Referenzprojekten finden Sie auf dieser Seite oder hier!

 

 

ISO 50001:2018 und Sustainable Development Goals (SDG)

 

Mit Einführung, Umsetzung und Aufrechterhaltung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001:2018 unterstützen Sie die Erreichung der von den Vereinten Nationen in der Agenda 2030 festgelegten Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals). Nähere Informationen dazu erhalten Sie in dem Praxis Insights Artikel "Sustainable Development Goals". Im Konkreten unterstützt ein gelebtes und richtig umgesetztes QM-System nach ISO 50001:2018 die folgenden SDGs: