IFS

International Food Standard

 

IFS - INTERNATIONAL FOOD STANDARD

 

Praxis unterstützt Sie bei der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach  dem International Food Standard durch bewährte Methoden und Lösungen.

 

WIESO EINE IFS-ZERTIFIZIERUNG ANSTREBEN?

 

Sie sind ein Hersteller oder Händler von Lebensmitteln und möchten direkt an den Lebensmittel-einzelhandel liefern? Dann wird eine IFS-Zertifizierung hilfreich sein eine Listung zu erhalten.

 

Sie möchten Eigenmarken für den Einzelhandel produzieren, dann werden Sie höchstwahrscheinlich von Ihrem Kunden verpflichtet eine IFS-Zertifzierung durchzuführen.

 

Wer kann sich zertifizieren lassen?

 

Jede Organisation, die Medizinprodukte entwickelt, herstellt oder in Verkehr bringt oder Dienstleistungen für Hersteller von Medizinprodukten (z.B. Sterilisation, Reparaturcenter, etc.) anbietet.

 

Was ist der IFS?

 

Der International Food-Standard ist eine "private" Norm, die vom HDE – Hauptverband des Deutschen Einzelhandels und des FCD – Fédération des Entreprises du Commerce et de la Distribution sowie der Italienischen Einzelhandelsverbände CONAD, COOP und Federdistribuzione einen Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsstandard für Eigenmarken des Handels entwickelt und herausgegeben wurden.

 

Die Durchführung der Audits erfolgt durch akkreditierte Zertifizierungsstellen, die sich allerdings erst dazu bei den Herausgebern des Standards akkreditieren müssen, die auch in der Folge eine Kontrollfunktion ausüben. Die IFS-Auditoren werden daher nicht nur von ihrer eigenen Zertifizierungsstelle, sonder in Österreich auch vom HDE überwacht. Die Überwachung schließt auch Nachkontrollen von Betrieben nach erfolgter Zertifizierung ein. Wird festgestellt, dass der Auditor, beispielsweise zu nachsichtig war, kann dies dazu führen, dass er seine Zulassung zur Durchführung von IFS-Audits verliert.

 

Derzeit gibt es die folgenden unterschiedlichen IFS-Standards:

 

 

IFS HPC

 

Der IFS HPC ist der Standard zur Gewährleistung der Produktsicherheit, zur Reduzierung der Kosten und Gewährleistung der Transparenz hinsichtlich der gesamten Produktionskette von Haushalts- und Körperpflegeprodukten.

 

 

IFS Food 6.1

 

Der IFS Food ist ein Standard für die Auditierung von Unternehmen, die Lebensmittel verarbeiten, oder Unternehmen, die lose Lebensmittelprodukte verpacken. Der IFS Food findet nur Anwendung, wenn das Produkt "verarbeitet oder behandelt" wird oder wenn die Gefahr einer Produktkontamination während der Erstverpackung besteht.

 

Der IFS Food gilt für die:

- Verarbeitung und Bearbeitung und/oder

- Behandlung von losen Produkten und/oder

- Aktivitäten, die während der Erstverpackung unternommen werden

 

 

IFS Global Markets Food

 

Der IFS Global Markets Food ist ein Programm zur Beurteilung der Sicherheit von Lebensmitteln für kleine und/oder wenig entwickelte Unternehmen. Das Ziel ist es, Unternehmen den Zugang zu lokalen Lieferketten zu erleichtern, gegenseitige Akzeptanz in der Lieferkette zu schaffen, Wissenstransfer zu ermöglichen sowie einen Rahmen für die Entwicklung in Richtung IFS Food Standard zu schaffen.

 

 

IFS Wholesale / Cash & Carry

 

Der IFS Wholesale/Cash & Carry wurde entwickelt, um die speziellen Arbeitsabläufe in Cash-&-Carry-Märkten sowie im Großhandel individueller auditieren zu können. Diese beiden besonderen Unternehmensformen werden als wichtiges Bindeglied zwischen Herstellern und Weiterverarbeitern sowie sonstigen kommerziellen Kunden angesehen. Neben einem breiten Handelssortiment können sie zudem bestimmte Behandlungs- und/oder Verarbeitungstätigkeiten durchführen sowie Eigenmarken entwickeln. In Abhängigkeit des jeweiligen Kerngeschäftes des Unternehmens wird eine maßgeschneiderte Checkliste angewendet, entweder Großhandel oder Cash & Carry.

 

 

IFS Logistics 2.2

 

Der IFS Logistics ist sowohl für Lebensmittel- als auch Nichtlebensmittelprodukte anwendbar und deckt alle logistischen Aktivitäten wie Be- und Entladen sowie Transport ab. Der Standard kann für alle Transportarten angewendet werden; Lastkraftwagen, Züge, Schiffe, Flugzeuge und jede andere Transportart (unter kontrollierten Temperaturbedingungen oder bei Raumtemperatur).

 

 

IFS Global Markets Logistics

 

Das Ziel des Programms ist es involvierten Logistic-Dienstleistern im ersten Schritt einen lokalen Marktzugang zu ermöglichen und gegenseitige Akzeptanz entlang der Lieferkette zu schaffen. Das Programm bietet einen optimalen Rahmen, um kleine und – in Bezug auf die Ausbildung von Produktsicherheitsprozessen - weniger entwickelte Logistik-Dienstleister zu unterstützen und zu verbessern. Diese Unternehmen stoßen gegebenen falls aufgrund ihrer Größe, Mangel an technischer Expertise oder ökonomischen Ressourcen auf Schwierigkeiten bei der Implementierung effizienter Prozesse zu Produktsicherheit und Qualität. Das im Programm enthaltene Protokoll ist so konzipiert, dass das Logistik-Sicherheitsmanagementsystemen schrittweise eingeführt werden kann. Es bietet eine flexible Anwendung im Rahmen dieses abgestuften Ansatzes in Bezug auf den Umsetzungszeitrahmen, die Einstiegsstufe und der zu erreichenden, finalen Stufe.

 

 

IFS Broker

 

Der IFS Broker soll für alle Unternehmen angewendet werden, die hauptsächlich „Handelsaktivitäten“ ausüben. Broker wählen ihre Lieferanten selbst aus und kaufen die Ware selbst oder im Auftrag zum Zwecke des Weiterhandelns. Sie können logistische Aktivitäten auf eigenen Namen oder über Dienstleister organisieren. Sie berechnen ihren Kunden die Ware direkt, ohne zwangsläufig selbst mit dem Produkt in Berührung gekommen zu sein.

 

 

IFS PACsecure 1.1

 

Der neue IFS PACsecure-Standard ist ein Verpackungsmaterial-Sicherheits- und Qualitätsstandard, der auf alle Arten von Primär- und Sekundärverpackung anwendbar ist.

 

 

IFS Global Markets HPC

 

The IFS Global Markets – HPC  ist ein standardisiertes  non-food-Sicherheits-Bewertungsprogramm für Händler und Hersteller von HPC Produkten. as Ziel ist es, Unternehmen den Zugang zu lokalen Lieferketten zu erleichtern, gegenseitige Akzeptanz in der Lieferkette zu schaffen, Wissenstransfer zu ermöglichen sowie einen Rahmen für die Entwicklung in Richtung IFS HPC Standard zu schaffen.

 

 

HACCP

 

(Hazard Analyses and Critical Control Points)

 

 

HACCP-Konzepte werden dazu benutzt, um die kritischen Prozesspunkte und die dafür notwendigen Kontrollschritte im Herstellungsprozess von Lebensmitteln festzulegen.

 

Das Konzept findet weite Verbreitung in der Lebensmittelindustrie aber natürlich auch im Gesundheitsbereich (Spitäler, Sanatorien, Labors, Hersteller von Medizinprodukten und Medikamenten, etc.).

 

Wie kann Sie Praxis bei der Einführung unterstützen?

 

Auf Basis unseres professionellen Prozessmanagements werden die kritischen Prozesspunkte durch unseren Berater gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern ermittelt und die notwendigen Kontrollschritte festgelegt.

 

Praxis übernimmt die Dokumentation Ihrer Prozesse und begleitet Sie bei der Einführung der Kontrollschritte. Ein abschließendes Audit überprüft den Erfolg der Maßnahmen.

 

 

Food Safety System Certification 22000 - FSSC 22000

 

Ist für alle Unternehmen in der Lebensmittelherstellung eine Alternative zum Internatinonal Food Standard.

 

Der FSSC 22000 basiert auf der ISO 22000 und ist international anerkannt und nicht von einem bestimmten Verband abhängig, wie z.B. der IFS vom Handelsverband Deutschland - HDE.

Weitere Informationen weiter unten im Text!

 

ISO 22000 - Managementsystem für die Lebensmittelsicherheit

 

Seit Oktober 2005 in Kraft, ist Ihr Ziel die Harmonisierung der unterschiedlichen Normen im Lebensmittelbereich. Bisher waren Normen, wie z.B. British Retail Consortium (BRC), den International Food Standard, den EUREPGAP und die Good Manufacturing Practice (GMP), vorherrschend.

 

 

Für wen ist die ISO 22000 sinnvoll?

 

Für alle Unternehmen im Bereich der Lebensmittelerzeugung und des Lebensmittelhandels, und zwar auf allen Produktionsstufen (landwirtschaftliche Erzeugung, Verarbeitung, Veredelung, Transport, etc.) die eine international anerkannte Norm einführen möchten.

 

Insbesondere auch für Exporteure nach Amerika und Asien. In diesen Ländern ist die Norm schon wesentlich weiter verbreitet als in Europa.

 

 

ISO 22000 - Aufbau

 

Die ISO 22000 ist auf Basis der ISO 9001 aufgebaut und um die speziellen Anforderungen an lebensmittelerzeugende, -verarbeitende bzw. -handelnde Unternehmen erweitert.

 

Insbesondere verbindet die ISO 22000 ein Qualitätsmanagementsystem, mit einem HACCP-Konzept und mit einem geforderten Präventivprogramm zur Erhöhung der Lebensmittelsicherheit.

 

 

Welche Vorteile bietet die ISO 22000?

 

- Erhöhte Produktsicherheit

- Internationale Anerkennung über die Grenzen Europas hinaus

- für Betriebe in der gesamten Lieferkette anwendbar, ebenso für Hersteller von Anlagen für den Lebensmittelbereich

- Minimierung der Kundenaudits

- Integrierung des HAACP-Konzepts in das QM-System

 

Wie kann Sie Praxis bei der Einführung unterstützen?

 

Mit Praxis erhalten Sie die ISO 22000

 

rasch (innerhalb von 2-3 Monaten),

sicher (Zertifizierung in der vorgesehenen Zeit, beim ersten Mal),

unbürokratisch (ohne unnötigen Dokumentationsaufwand),

 

zu einem pauschalen Preis!

 

Was ist FSSC 22000?

 

Das Food Safety System Certification 22000 verbindet die Anforderungen der ISO 22000 und PAS 220/ISO 22002-1 und wurde von der Global Food Safety Initiative (GFSI) als gleichwertig mit den anderen genehmigten Verfahren (wie zum Beispiel dem International Food Standard) anerkannt.

 

Dies gewährleistet bei allen an der Lebensmittelkette Beteiligten breite Akzeptanz.

 

Der Vorteil gegenüber zum Beispiel dem IFS liegt darin, dass der FSSC auf einer ISO Norm beruht und nicht Eigentum einer Interessensvertretung ist. Dies gewährleistet ein unabhängiges Verfahren.

 

Weiters liegt der Schwerpunkt beim FSSC 22000 bei der Überprüfung, ob das Managementsystem funktioniert und nicht beim "Abhaken" von speziellen Auflagen, wie beim IFS.

 

Daher sollte die Auditerung des FSSC 22000 wesentlich unternehmerfreundlicher als beim IFS-Standard sein.

 

Wir unterstützen Sie daher gerne bei der Umstellung Ihres IFS-Systems auf die Neue Norm FSSC 22000.

 

Zahlreiche große Handelsmarken (z.B. Metro, Carrefour) anerkennen die FSSC schon, weitere werden folgen.