AS/EN 9100ff

Qualitätsmanagementsysteme für die Luft-, Raumfahrt- und
Verteidiungsindustrie

 

AS/EN 9100

 

Praxis unterstützt Sie bei der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach AS/EN 9100 durch bewährte Methoden und Lösungen.

 

WIESO EINE AS/EN 9100-ZERTIFIZIERUNG ANSTREBEN?

 

Sie haben entweder bereits Kunden, die eine Zertifizierung nach AS/EN 9100 fordern, oder Sie möchten neue Kunden in diesem Sektor finden. Eine Zertifizierung wird einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihrem Mitbewerb verschaffen.

 

Wenn sich Ihr Unternehmen an den Luftfahrt-Standard AS9100 anpasst, profitieren Sie nicht nur von Qualitäts- und Effizienzvorteilen, sondern können auch die Kundenerwartungen besser erfüllen. Die Zertfizierung kann auch einen Wettbewerbsvorteil bieten durch:

 

- reduzierte Anzahl an Kundenaudits und entsprechend geringere Ressourcen;

- verbesserte Lieferantenleistung durch höhere Qualität, Abfallreduzierung und

- Fokus auf Kundenzufriedenheit; und

- eine optimierte QM-Dokumentation.

 

 

Wer kann sich zertifizieren lassen?

 

Jede Organisation, die Serien- und oder Ersatzteile für die Luftfahrt-, Raumfahrt und/oder Verteidigungsindustrie entwickelt und/oder herstellt. Für Service- und Wartungsbetriebe sowie für Händler gibt es die Zertifizierungsstandards AS/EN 9110 und AS/EN 9120 (siehe Spalte rechts).

 

Was sind die wesentlichen Unterschiede zur ISO 9001?

 

Der Qualitätsstandard für die Luft- und Raumfahrt basiert auf der ISO 9001 mit fast 100 zusätzlichen Anforderungen für die Luft- und Raumfahrt.

 

AS9100 bietet Zulieferern ein umfassendes Qualitätssystem, das sich auf Bereiche konzentriert, die sich unmittelbar auf die Produktsicherheit und Zuverlässigkeit in der Luft- und Raumfahrtindustrie auswirken. Dazu gehören:

 

1. Konfigurationsmanagement: Dies erfordert, dass eine Managementdisziplin über den gesamten Lebenszyklus eines Luft- und Raumfahrtprodukts angewendet wird, um die funktionalen und physischen Eigenschaften des Produkts zu kontrollieren und zu kontrollieren.

 

2. Design: Die Anforderungen stellen sicher, dass designverantwortliche Organisationen über einen robusten Design-/Entwicklungsprozess verfügen, um die von der Luftfahrtindustrie geforderten Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanforderungen zu erfüllen. Dieser Punkt ist nur zutreffend, wenn Sie eine Produktentwicklung haben.

 

3. Zusätzliche Anforderungen an den Einkauf: Diese erfordern geeignete Kontrollen der gesamten Luft- und Raumfahrt-Lieferkette der Organisation;

 

4. Produktrealisierung:  Diese Anforderungen stellen sicher, dass jede Phase der Produktrealisierung, von der Planung bis zum Versand, für die Lieferung des konformen Produkts streng kontrolliert wird;

 

5. Produktüberwachung / Messung: definiert die Anforderungen für die Produktvalidierung vor dem Versand.

 

Sicherheit, Lufttüchtigkeit, Produktkonformität und Zuverlässigkeit sind alles entscheidende Aspekte von AS9100, dem Qualitätsstandard für die Luft- und Raumfahrt. Diese Qualitätsanforderungen sind für OEMs in der Luft- und Raumfahrt von entscheidender Bedeutung, da sie für ihren Produktstandard ein hohes Maß an Haftung aufrechterhalten. Da die Produktleistung durch einen fehlerhaften Umgang mit Teilen und Materialien beeinträchtigt werden kann, berücksichtigt AS9100 die Komplexität und Vielfalt der Lieferkette der Branche. Die Norm berücksichtigt den gesamten Lebenszyklus von Luftfahrtprodukten.

 

Praxis kann Sie bei der Einführung eines sinnvollen Qualitätsmanagementsystems nach AS/EN 9100 unterstützen. Sinnvoll in diesem Zusammenhang bedeutet, dass alle Anforderungen der AS/EN 9100 erfüllt, aber keine für Ihren Betrieb unnötigen und im täglichen Geschäft belastenden zusätzlichen Dokumentationen aufgebaut werden.

 

 

Welche Zertifizierungsstandards gibt es in der Normenfamilie EN 9100ff?

 

AS/EN 9100 ist der Zertifizierungsstandard für Unternehmen, die Produkte, Komponenten oder (Zuliefer-)Teile für die Luftfahrt-, Raumfahrt- und Verteidigungsindustrie konstruieren und/oder herstellen.

 

Die AS/EN 9110 enthält die Anforderungen an ein Managementsystem für Wartungs-, Reparatur- und Überholungsstationen in diesem Segment der Industrie.

 

Die Luft- und Raumfahrtindustrie hat erkannt, dass sich die Anforderungen des MRO-Segments (Wartung, Reparatur und Überholung) von denen des OEM-Segments unterscheiden. Die Produkte sind für eine Lebensdauer von 50 Jahren und darüber hinaus ausgelegt. Daher ist eine ordnungsgemäße Wartung für den sicheren Betrieb von entscheidender Bedeutung. Um diesem Bedarf zu begegnen,  hat die IAQG (International Aerospace Quality Group) AS9110, Qualitätsmanagementsysteme - Luftfahrt - Anforderungen an Instandhaltungsbetriebe entwickelt. Diese Norm konzentriert sich auf die Kontrolle von Reparaturplänen und Wartungsplänen, das Konfigurationsmanagement sowie auf die Fähigkeiten und Qualifikationen, die zur Durchführung von MRO-Aufgaben in der Luftfahrt-Gemeinschaft erforderlich sind. Dieser Standard enthält gegenüber der ISO 9001 rund 100 zusätzliche Anforderungen.

 

AS/EN9120 - Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen an die Luft- und Raumfahrt für Vertriebshändler - wurde für Wiederverkäufer von Luft- und Raumfahrtwaren entwickelt. Diese Norm befasst sich mit der Lieferkette, der Rückverfolgbarkeit, der Kontrolle und der Verfügbarkeit von Aufzeichnungen.

 

Die Norm behandelt die Anforderungen, auf die sich die Händler beziehen müssen, um sicherzustellen, dass nur zugelassene, konforme Teile in die Lieferkette gelangen. In den letzten Jahren hat die Besorgnis über "Schwarzmarkt" - oder "Schein" -Teile zugenommen. AS9120 enthält Anforderungen, die effektiv umgesetzt, einem Händler helfen, das Risiko einer solchen Aktivität zu minimieren.

 

Basierend auf ISO 9001, aber mit fast 100 zusätzlichen Anforderungen für Händler, bietet AS9120 Zulieferern ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem, das auf Bereiche ausgerichtet ist, die sich unmittelbar auf die Produktsicherheit und -zuverlässigkeit auswirken.